POST053 Critical Race Theory

Mit diesem Podcast läuten wir ein neues Zeitalter der War-Klar Podcastveröffentlichungen ein: Weniger Prosa, mehr Inhalt! Ich danke euch allen, dass ihr das die letzten Jahre ertragen habt, doch damit ist nun Schluss.

KWiNK und Diemen sprechen dieses Mal über „Critical Race Theory“ – Ein Phänomen aus den USA, begründet auf der Gründungsgeschichte des Landes, welche stark auf der Ausbeutung von (vornehmlich schwarzen) Sklaven zurückgeht.

Links:
Alias Podcast – Mark Milley über Critical Race Theory (Intro)
Donald Trump über Critical Race Theory (Intro)
Jordan Peterson – White Privilege is dangerous
WRINT – Historikerstreit

avatar
Diemen
avatar
Kwink

POST052 Partei Crashers von Sarrazin bis Maaßen

Thilo Sarrazin (SPD, ausgeschlossen), Boris Palmer (Grüne), Thomas Kemmerich (FDP), Sahra Wagenknecht (Die Linke) oder Hans-Georg Maaßen (CDU): Jede größere Partei in Deutschland hatte in den letzten Jahren mindestens ein „schwarzes Schaf“, eine Person, die Unruhe stiftete und die Grenzen des Parteikonsens ziemlich weit nach rechts ausloteten. (Jede größere Partei außer der AfD, die einfach zu großen Teilen aus Rechtsausscherern besteht.)

Was treibt die selbstbewusst aus den Reihen der Parteikolleg*innen Tanzenden an? Echte Zweifel am Parteikurs, Selbstinszenierung, eine Mischung aus beidem oder etwas ganz anderes? Wie werden sie dabei rezipiert und bringt das irgendwen weiter? Kwink und Diemen sehen sich die Protagonisten der verschiedenen Parteiskandälchen an und wie sie besprochen wurden. Nämlich gibt es eine überraschende Vielseitigkeit an Standpunkten und Ansichten zu ihnen. Können sie sogar helfen, Parteien zu verbessern?

In dieser Folge haben Diemen und Kwink eine ihrer heißeren Debatten. Nicht zuletzt, weil sogar noch auf den Tisch kommt: Gehört nicht auch SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach zu den Störenfrieden in seiner Partei? Wie steht es mit dem Vize-Vorsitzenden Kevin Kühnert?

avatar
Diemen
avatar
Kwink

POST051 Was auf den Mietendeckel

Ein Gesetz, das nur einen kleinen Teil der Bundesbürger überhaupt betraf, zu dem aber alle eine Meinung haben mussten: Der Berliner Mietendeckel, ein mehrlagiges Gesetz der rot-rot-grünen Regierung von Berlin, um das Problem steigender Mietpreise in den Griff zu bekommen.

Grob geschätzt seit Beginn des PostCast will Diemen diese Folge machen. Nun, nachdem das Bundesverfassungsgericht das Gesetz für unzulässig erklärte, ist es endlich „post“ genug, Diemen und Kwink wagen einen Blick auf die hitzig und mit sehr viel Halbwissen geführte Debatte. Und es ist eine Debatte, die zu analysieren sich lohnt, schließlich fließen noch allerhand weitere Themen mit ein: Gentrifizierung, Privilegien Besserverdienender, Stadtentwicklung und mehr.

Wir blicken auf einen Diskurs, der sich manchmal auf die Frage „Bist du Sozialist*in oder Kapitalist*in?“ runterbrechen ließ und von einigen unredlichen Debattenteilnehmer*innen zuweilen genau darauf reduziert wurde. Und fragen uns: Hat irgendwer irgendwas aus dem Debakel gelernt, was in der Realität anwendbar wäre?

Linkliste:
Alternativlos 40 – Andrej Holm

avatar
Diemen
avatar
Kwink