DMAS036 JoJo Rabbit

Obwohl alle Kinder unterschiedlich sind gibt es Dinge, die jeder Junge Mensch braucht um gut und glücklich aufzuwachsen: Eine liebende, geduldige Familie, genügend Zeit um die Welt zu erkunden und gute Freunde die einen auf dem Weg begleiten. Aber was, wenn diese Freunde zufälligerweise alle Nazis sind?

Diese Frage stellt Taika Waititi in seinem ersten Spotlight-Film JoJo Rabbit, in dem ein deutscher Junge in den letzten Tagen Nazi-Deutschlands nach seinem Platz in der Gesellschaft sucht. Dabei steht ihm sein immaginärer Freund “Adolf Hitler” jederzeit mit Rat und Tat zur Seite!

Ob man als Regiesseur wirklich so gut beraten ist, einen lustigen Film über Hitler zu machen – darum geht es in dieser Folge.

Ausserdem reden wir noch über: Serien, Kleine Frauen, Böse Jungs, Die Kostenabrechnung (Der Film), The Expanse und Carnival Row

Dieser Podcast wird präsentiert von:

Tobimm – Mega cool!

Dieser Podcast wird produziert von:

Anja & Franco! – Danke dafür.

Und unterstützt von 8 weiteren Patreons:

Josua, Michael, Christoph, Peter, Christoph, Jennöpa, Josef, Thomas, Montax & theFRAGGLE

Wenn auch ihr uns helfen wollt den Podcast zu verbessern, dann spendet gern ein wenig. Jeder $ hilft ein kleines Wombatz glücklicher zu machen! Schaut einfach mal auf Patreon

Hinterlasst uns einen Audiokommentar via WhatsApp! Added einfach die +41 76 517 1337 und sprecht euren Kommentar (in maximal 3 Minuten Länge) ein. Wir spielen ihn dann am Ende des kommenden Podcasts.

Jetzt neu:
Besucht uns auf unserem Discord-Server !

avatar Diemen
avatar Batz
avatar Manniac

POST018 Schweizer Politik- und Diskurskultur

Nach dem enormen Erfolg des “Zerstörungsvideos” welches Rezo im letzten Jahr mit uns auf YouTube geteilt hat und in dessen Folge KWiNK und Diemen schliesslich den POSTcast gründeten, blieb der CDU-Führung nichts anderes übrig als sich tierisch zu blamieren.

Da sollte ein “Contra-Video” von Philipp Amthor erscheinen, dass dann zu Gunsten einiger Entgleisungen des CDU Generalsekretärs Paul Ziemiak leider nicht ausgestrahlt werden konnte und schliesslich auch auf der Ebene der neuen Parteichefin Kram-Karrenbauer zur Frage nach der Berechtigung von Presse- und Meinungsfreiheit führte.

Da KWiNK sich derzeitig noch 100% auf seine frisch erweiterte Familie konzentrieren möchte, sprechen in dieser Folge Diemen und Tobi. Dabei stellt letzterer die These auf, dass eine Aufregung wie Rezo sie verursacht hat in der Schweiz, allein schon ob der vorherrschenden Strukturen, nicht denkbar gewesen wäre.

Jetzt neu: Hinterlasst uns einen Audiokommentar via WhatsApp! Added einfach die +41 76 517 1337 und sprecht euren Kommentar (in maximal 3 Minuten Länge) ein. Wir spielen ihn dann am Ende des kommenden Podcasts.

avatar Diemen
avatar Tobi MM

GU011 Party auf dem Tastatur-Eventbus

Kaum ist das Feuerwerk aus den Regalen verschwunden, da haben wir auch schon die erste Fehlzündung im Podcast zu verbuchen!

Fast 3 Stunden lang reden Franco, Malte und Diemen über ihre Erlebnisse “zwischen den Jahren”, der Zeit davor und darüber, dass Franco sich einen Korb unbeantworteter Emails unter den Weihnachtsbaum legt. All das während Malte seinen Frieden mit seiner Unzulänglichkeit macht und Diemen sich nach jeder Runde neue Regeln für ein Assoziationsspiel ausdenkt.

Während die drei Kasper sich noch darum streiten wer von ihnen nun eigentlich das Spiel, den Podcast und die Welt gewonnen hat schaut eine aussenstehende Beobachterin (die wir hier nicht namentlich nennen werden) auf “Engels Liste” und kichert hämisch in ihren nicht vorhandenen Bart!

Willkommen in 2020. Ab hier wird es nicht mehr besser… .

avatar Diemen
avatar Franco
avatar Malte Zirbel