POST021 Krückstocktheorie

Es wird leicht aus den Augen verloren, doch „rechte Terrornetzwerke“ sind nicht erst seit diesem Jahr – nicht erst seit Hanau – ein Thema. Einzig: Sie werden kaum zum Thema gemacht.

Vor allem Politik und konservative Medien befleissigen sich dabei stets festzustellen, dass das politische Spektrum zwei Schenkel kennt an denen die Extreme zu verzeichnen sind, während die rechtsstaatlichen Parteien in der Mitte stünden. Die Hufeisenmetapher.

Und Im gleichen Masse sprechen wir nicht erst seit diesem Jahr davon, dass die oft als „Theorie“ verkaufte Metapher, eigentlich gar keine wissenschaftliche Grundlage hat und nur dazu dient ein Agendasetting zu veranschaulichen. Dass dies nicht ausreicht und am Ende sogar hilft Rassismus zu befördern, ist spätestens seit dieser Woche zumindest offen diskutiert.

Darum nehmen KWiNK und Diemen wieder einmal die aktuelle Sachlage her um einen Einblick, in den grossen Diskurs und seine langsame Verschiebung nach rechts, zu geben.

Linkliste:
„Messermänner und Kopftuchmädchen“ – Alice Weidel (Bundestag) – 16.05.2018

Philip Banse über seinen Alltagsrassismus – Lage der Nation – 20.07.2019
Der Unterschied zwischen RAF und Naziterror – Lage der Nation – 11.10.2019
„Artikel 1 war etwas umständlich formuliert“ – Stephan Schulz (Aufwachenpodcast) – 11.02.2020

Geschichte Offener Hetze in der CDU – Krautreporter – 20.02.2020
“Deutschland hat ein Naziproblem“ – Ferat Kocak – 22.02.2020
Krückstocktheorie – Franco – 23.02.2020

Jetzt neu: Hinterlasst uns einen Audiokommentar via WhatsApp! Added einfach die +41 76 517 1337 und sprecht euren Kommentar (in maximal 3 Minuten Länge) ein. Wir spielen ihn dann am Ende des kommenden Podcasts.

avatar
Diemen
avatar
KWiNK

Ein Gedanke zu „POST021 Krückstocktheorie“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.