POST040 Uff! Poschardt und das Restle Antisemitismus

“Ob Georg Restle ein Antisemit ist? Wer weiß das schon.” Wenn Dich dieser Einstieg catcht, geht es Dir wie Diemen in dieser Episode. Kwink liest ihm unvorbereitet einen Artikel vor und die ersten zwei Sätze reichen, um Diemen zu überzeugen, dass dies eine spannende Folge vom PostCast wird.

Konkret hat Ulf Poschardt, der Chefredakteur der Tageszeitung WELT aus dem Springer Verlag, einen Kommentar in der “Jüdischen Allgemeinen” geschrieben, dem publizistischen Organ des Zentralrats der Juden in Deutschland. Der online erschienene Text mit dem Titel “Georg Restle, der »Ökozid« und die Jüdische Allgemeine” untersucht anhand von vor allem Tweets die Möglichkeit, ob Georg Restle, Chefredakteur des investigativen WDR-Formats “Monitor”, antisemitische Tendenzen haben könnte.

Poschardts Text, den wir hier in voller länge durchgehen, ist an Überheblichkeit schwer zu überbieten. Er gibt uns aber auch die Möglichkeit, über Konzepte wie Libertarismus zu sprechen und die Rolle der Nürnberger Prozesse für die Geschichtsaufarbeitung anzugehen. Zwischen sehr viel Köpfe auf Tischplatten schlagen.

Links:
Poschardts Text in der Jüdischen Allgemeinen
“Die Nürnberger Prozesse der CO2-Endzeitprediger” Glosse in der Jüdischen Allgemeinen
“Grundsätze und Werte” auf der Unternehmenswebsite der Axel Springer SE

Live Sendungen: Kommt auf unseren Discord Server und hört uns live!

avatar
Diemen
avatar
Kwink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.