POST041 Das Überleben von Kultur, Kunst, Kabarett (mit Tobias Mann)

Kultur – wofür soll die gut sein? In dieser Folge stellen Diemen und Kwink die grundsätzliche Frage, warum der Mensch Kultur braucht und wie er sie überhaupt verwendet. Dazu gibt es einen konkreten Anlass, denn in der Corona-Krise leiden viele Veranstaltungsorte für Kultur, dürfen nicht öffnen und stehen am Rande der Existenz. Daher haben wir auch einen besonderen Expertengast im Podcast: Den Kabarettisten, Comedian, Musiker und TV-Moderator Tobias Mann bekannt unter anderem von der Satiresendung “Mann Sieber” im ZDF.

Als Bühnenkünstler ist Tobias insbesondere von der Pandemie betroffen, kann sich dank seiner zahlreichen anderen Aktivitäten aber noch gut über Wasser halten. Damit ist er aber eine Ausnahme, viele andere Künstler strugglen und mit ihnen die Veranstaltungsbranche, die mit dem Verein (in Gründung) #AlarmstufeRot auf ihre Notsituation aufmerksam machen möchte. Was, wenn die Theater zu sterben beginnen?

Außerdem geht es darum, wie Satire mit einem Ereignis wie der Corona-Pandemie umgeht, warum bei manchen Künstlern das Ego die Inhalte verquerdenkt, warum man(n) als Satiriker auch mal für die Regierung sein darf und soll und weshalb die Kunst in Deutschland das Öffentlich-Rechtliche braucht.

Links:
Tobias’ Website
Website von #AlarmstufeRot
Website der “KunstNothilfe”

Live Sendungen: Kommt auf unseren Discord Server und hört uns live!

avatar
Diemen
avatar
Kwink
avatar
Tobias Mann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.