DMAS041 Wonder Woman 1984

Während die Welt im Lockdown ist und harte 2020 Vibes verspürt, Kinos immer noch nicht oder nur zu ganz besonderen Anlässen offen sind und generell alles nur so mittel geil ist, hat DC sich dazu entschlossen unser Leben ein wenig lebenswerter zu machen und uns mit einem neuen Wonder Woman Film zu beschenken.

Und nicht nur wir stecken in einem temporalen Zangenmanöver fest, auch Wonder Woman zieht es zurück in die 1980er Jahre. Hinein in eine Welt, die einfach einfacher war. Eine Welt voll von Kunstschätzen, Kameras ohne zentrale Aufnahmekapazität und Body Snatching Götter-Djins! – Wait what? Ob der Film es schafft die flippige Aufgekratztheit der 80er einzufangen und sich dennoch in den (verhältnismässig) ernsten Noten des Vorgängers treu bleibt besprechen Batz und Diemen dieses Mal.

Und auch unsere anderen Themen sind vollkommen aus der Zeit gefallen. Wir redeten nämlich auch über: Wie Disney Plus alte Filme neu macht, Welche SitCom-Anspielungen aus WandaVision Deutsche nicht verstehen, Warum Cyberpunk nicht das Spiel des Jahres 2020 wurde und wie Assassins Creed: Valhalla nicht mit den Göttern speist und kämpft.

Live Sendungen: Kommt auf unseren Discord Server und hört uns live!

Hinterlasst uns einen Audiokommentar via WhatsApp! Added einfach die +41 76 517 1337 und sprecht euren Kommentar (in maximal 3 Minuten Länge) ein. Wir spielen ihn dann am Ende des kommenden Podcasts.

avatar
Diemen
avatar
Batz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.