DMAS042 The Suicide Squad

Mit dem 2017 erschienenen Suicide Squad hat DC zu seiner Zeit gezeigt, dass „Irgendwas mit Superhelden“ dann doch nicht gänzlich ausreicht um einen erfolgreichen Film herauszubringen – Was im Endeffekt fast ein wenig Foreshadowing zu Justice League im Jahr 2019 war.

Gemein hatten beide Filme Zack Snyder als Regiesseur (Auch wenn er bei letzterem vor Fertigstellung gegangen wurde) und auch gemein haben beide, dass sie 2021 mehr oder weniger einen Neustart hinlegen. Und während „Der Snyder Cut“ mit über 4 Stunden Gesamtlänge einfach gefühlt einen zweiten Film drangeschnitten bekommen hat, besinnt man sich für Harley Quinn und ihre Tollkühne Crew auf die gute, alte Überlänge, die aber auch wirklich reichen muss.

Zu welchem Grade „The Suicide Squad“ ein wohl zu erwartendes Desaster ist und wie gross der körperliche Schmerz war ihn noch dazu in einem 3 Stunden Podcast zu besprechen: Das erfahrt ihr in dieser Folge bei den Männern aus Saal 3!

Live Sendungen: Kommt auf unseren Discord Server und hört uns live!

avatar
Diemen
avatar
Batz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.